Die Klasse 3/4b im Schuljahr 2018/19

Unsere Klasse besteht aus 19 Kindern - davon sind 8 Mädchen und 11 Jungen. 

Wir sind 9 Drittklässler und 10 Viertklässler. Unsere Klassenlehrerin ist Frau Herweg.

Der Wandertag

Wir waren an der Wiehltalsperre wandern. Da hatte Timon den Schuh verloren, eher gesagt er ist stecken geblieben. Lorena musste die Mütze suchen. Wir hatten auch Frühstückspausen. Und der Matsch war Knete. Mir hat der Wandertag gut gefallen und Spaß gemacht.

(Text: von Lorena)

 

Der Förster Herr Weber hat uns Überreste der versunkenen Dörfer an der Wiehltalsperre gezeigt. So konnten wir noch Brücken und Eisenbahnwege erkennen.

Bei tollem Wetter haben wir einen schönen Tag an der Trinkwassertalsperre verbracht.

Klassenfahrt

Liebes Tagebuch,

wir sind heute um 9:00 Uhr nach Elkhausen gefahren. Ich saß mit Lorena zusammen. Ich war dort bei den 2 Pferden, dem Esel, den Ziegen und Rehen. Unser Zimmer ist so schön, wir haben ein Hochbett, können uns aber nicht entscheiden wer oben schläft. Deshalb wechseln wir uns ab. Außerdem haben wir eine Disko gemacht . Es wurden Preise verliehen für den besten Tänzer oder Tänzerin . Wir haben übrigens das Zimmer 105 .

 

Liebes Tagebuch , heute sind Lorena und ich aufgewacht, wir dachten es wäre 5:00 Uhr oder so. Als wir aber geguckt haben, war es doch erst 3:00 Uhr. Dann haben wir uns wieder hingelegt. Am nächsten Morgen waren wir wieder bei den 2 Pferden und dem Esel. Wir waren auf den Spielplatz und haben gespielt, außerdem waren wir mit der ¾ c im Wald Buden bauen. So ungefähr eine Stunde später waren wir bei dem Bauer Bernd. Der hatte aber nur Rinder. Wir haben gelernt wie man die Kühe melkt. Wir haben süße Kälbchen gesehen. Am Ende haben wir ein Päckchen Kakao bekommen. Am Abend saßen wir am Lagerfeuer und haben Stockbrot gemacht. Von manchen war es richtig schwarz. Meins wahr OK. Alle hatten Schwierigkeiten mit den Größeren die auch da waren. Dann sind wir in unser Zimmer gegangen. Davor haben wir gehört das eine Ziege schwanger ist. Was ich gar nicht geschrieben habe ist dass der Esel 2 mal IA gemacht hat.

 

Liebes, Tagebuch heute ist die Klassenfahrt zu Ende. Ich habe schon nachts meinen Koffer gepackt, deshalb habe ich Lorena geholfen ihren Koffer zu packen. Gerade war Frühstück und gleich fahren wir nach Hause. Es hat mir so viel Spaß gemacht und deshalb freue ich mich aufs nächste mal.

ENDE

 

Von Jasmin

Lesen macht Spaß

Die neu gestaltete Bücherei gefällt der Klasse 3/4b total gut. Hier macht es richtig Spaß zu lesen. Im Unterricht hat sich jedes Kind ein Buch ausgesucht und dazu eine Leserolle gestaltet.

Aus dem Schwimmunterricht

 

Im Schwimmunterricht üben wir nicht nur die unterschiedlichen Schwimmarten sondern auch Wassergymnastik und Entspannungsübungen stehen mit auf dem Programm.

 

Aus unserem Schulalltag in der 3/4b:

Naturmobil

 

Am 17.5.17 waren wir beim Naturmobil.

 

Als erstes wurde uns die Wiese erklärt. Unter einem Tuch waren 9 verschiedene Blumen. Wir sollten sie uns ansehen und dann die gleichen von der Wiese pflücken. Als alle fertig waren erzählte Kerstin uns wie die Blumen heißen. Danach bekamen wir Kescher, Lupe, eine Becherlupe und einen Spiegel. Dann ging 

es los. Wir gingen auf die Wiese und erforschten sie.

 

Danach machten wir eine Mittagspause. Nun wurden wir in Gruppen aufgeteilt.

 

Zwei Gruppen durften basteln und  spielen. Die andere durfte sich unter dem Mikroskop Tiere ansehen. Dann mussten wir uns verabschieden.

 

Text von Yannick

 

Wir hatten viel Spaß bei unserer Karnevalsfeier in der Klasse.

 

Weihnachtsfeier

Auf unserer Weihnachtsfeier führten wir ein kleines Programm auf. Jedes Kind machte dabei mit. Der eine sagte ein Gedicht auf, andere spielten auf ihren Instrumenten etwas vor. Gemeinsam sangen wir unseren Gästen noch einige Weihnachtslieder vor. Nach der Vorführung gab es leckere Sachen, die die Eltern mitgebracht hatten. Alle hatten viel Spaß.

 

Wandertag der Klasse 3/4b

Bei sonnigem Wetter machten wir uns auf ins Aubachtal. Am Wegesrand gab es viel zu entdecken. Vor allem gab es Zeit und Gelegenheit sich gegenseitig besser kennenzulernen. Der Höhepunkt der Wanderung war das Picknick am Aubach.